header

Home
JetsSeniors
JetsProspects
JuniorJets
RookieJets
FutureJets
FlagJets
Cheerleader
Training
Presse
Stadion
Sponsoren
Kontakt
Impressum
Opel Nossmann
 
25.05.08
Jets, JuniorJets, Allgemein
Fumble rechts, Fumble links - Touchdown Longhorns

Jets kassieren deftige Niederlage

O-Line Coach Wegert versucht das Letzte aus seinen Spieler herauszuholen.

 

Nur 7 Punkte hatten die Troisdorf Jets am Sonntagabend auf der Haben-Seite zu verzeichnen. Die Langenfeld Longhorns, momentaner Tabellenführer der GFL II Nord, hatten hingegen derer 49.

 

Die Jets gingen hochmotiviert ins Spiel und wollten, trotz des hochfavorisierten Gegners, ein gutes Match abliefern. Kurz vor der Langenfelder Endzone konnte dann im zweiten Drive des Spiels Linebacker Sven Hensellek den Ball für die Troisdorfer erobern. Die Gelegenheit ließ sich Running Back David Renz nicht entgehen und tankte sich mit einem kurzen Lauf in des Gegners Endzone durch. Den anschließenden Extrapunkt zur 7:0 Führung verwandelte Jan Simons, der später im Spiel, nach einem überflüssigen Foulspiel eines Longhorns außerhalb des Spielfelds, mit Verdacht auf Armbruch ausgewechselt werden musste.

 

Langenfeld antwortete jedoch sofort mit zwei Touchdowns durch Nico Hecker und Bastian Neukötter (7:14). Auch im nächsten Quarter zeigten die rheinischen Nachbarn, warum sie momentan die Liga anführen. Mit Punkten durch Daniel Berg, Florian Zuber, Neukötter und noch einmal Berg gingen die Lilafarbenen uneinholbar in Führung (7:42). Dabei profitierten sie von zwei Fumbles seitens der Troisdorfer Offense keine 30 Yards vor der eigenen Endzone und einem abgefangenen Ball von Quarterback Mario Schmitz. Die Jets mussten anschließend auf Linebacker Stefan Heinks verzichten, der mit eingeklemmtem Rückennerv nicht weiterspielen konnte.

 

Zudem überraschten die Langenfelder, die zu diesem Zeitpunkt schon weit in Führung lagen, mit einem Onside-Kick, einem Trickspielzug der meist in Situationen eingesetzt wird, bei denen das eigene Team nach einem Touchdown unbedingt wieder in Ballbesitz kommen muss.

 

Nach der Halbzeitpause drehten die Jets noch einmal auf, ließen im dritten Quarter keine gegnerischen Punkte zu, erzielten jedoch auch selbst keine. Erst im letzten Spielviertel dieser beiderseits hart geführten Partie gelangen den Troisdorfern noch zwei sehenswerte Drives, die jedoch ohne Punkte endeten. Jets-Rookie Dennis Ardischoll begeisterte hier mit beherzten Läufen und gutem Raumgewinn. Longhorns Defense Back Joshua Musiol konnte zum Ende jedoch noch einen Ball abfangen und über 84 Yards zum Touchdown retournieren. Mit dem Extrapunkt, den wie aller weiteren auch Kicker Tim Issig erzielte, endete das Spiel mit 49:7 für die Langenfeld Longhorns.

 

Die Jets hätten vor allem ihren treuen Fans, unter ihnen auch die eingeladenen Kinder und Betreuer des Kinderheims Siegburg, gerne ein besseres Spiel geboten. Der gute Wille war da, jedoch haperte es, wie so oft in letzter Zeit, an der Ausführung. Zu viele individuelle Fehler bringen die Jets zu oft in schlechte Feldpositionen, was gegen so starke Teams wie Langenfeld fatale Folgen hat.

 

Die Schiedsrichtercrew, die den Jets schon vor Spielbeginn eine 5-Yards-Strafe wegen Spielverzögerung aufbrummte, nahm zudem durch ellenlange Diskussionen um ihre Entscheidungen und durch die vielen Fouls beider Teams, oft das Tempo aus dem Spiel.

 

Troisdorf Jets vs. Langenfeld Longhorns

Endstand 7:49 (7-14/0-28/0-0/0-7)

Scoring

7:0 Lauf Renz (1 Yard, PAT Simons)

7:7 Lauf Hecker (21 Yards, PAT Issig)

7:14 Pass Neukötter (73 Yards, Webster, PAT Issig)

7:21 Lauf Berg (17 Yards, PAT Issig)

7:28 Pass Zuber (13 Yards, Webster, PAT Issig)

7:35 Pass Neukötter (41 Yards, Webster, PAT Issig)

7:41 Lauf Berg (13 Yards, PAT Issig)

7:49 Int. Return Musiol (84 Yards, PAT Issig)

(

Von: AH

)
Links:

troisdorf-jets.de/246.0.html

troisdorf-jets.de/fileadmin/jetsstats/tj/nws/2008/08TJLL_1.html

www.langenfeld-longhorns.com

Mit diesem Artikel in Verbindung stehende Artikel:


« zurück zur Startseite
 
 
header