header

Home
JetsSeniors
JetsProspects
JuniorJets
RookieJets
FutureJets
FlagJets
Cheerleader
Training
Presse
Stadion
Sponsoren
Kontakt
Impressum
 
8.10.17
JuniorJets
Perfect Season 3

U19 zum dritten Mal in Folge aufgestiegen

Gestern endete die Saison der U19 im Aggerstadion mit dem Rückspiel gegen die Essen Assindia Cardinals. Der Meistertitel und der Aufstieg in die GFLJ waren den Jets bereits nicht mehr zu nehmen. Nur noch ein Ziel gab es umzusetzen: die Perfect Season. Mit einem 40:0 Sieg konnte auch das i-Tüpfelchen auf die Saison gesetzt werden.

 

Die Gäste aus Essen reisten mit minimalem Kader an. Dem Troisdorfer Head Coach Lorenz Kunkel stand hingegen ein Kader von 45 Spielern zur Verfügung. Somit konnte bereits vor dem Spiel kaum jemand mit einer Überraschung rechnen. Und so ging auch gleich die Post von Anfang an ab. Nur drei Spielzüge benötigte QB Nick Schaper um mit einem weiten Pass auf Laurens Lück die ersten Puntke auf das Scoreboard zu bringen (mit PAT 7:0). Die Essener mühten sich redlich, zwei Fehlstarts und zwei Fumbles sorgten jedoch dafür, dass die Gäste noch weit in der eigenen Hälfte den Ball mit einem Punt abgeben mussten. Die JuniorJets benötigten im Gegenzug nur 5 Spielzüge um den Vorsprung auszubauen. Ein Run von Francesco Daun über 16 Yard und PAT von Jan Wehde sorgten für das schnelle 14:0. Das erste Quarter endete mit vier Spielzügen der Gäste fast ohne Raumgewinn.

 

Die Roten legten gleich zu Beginn des zweiten Quarters noch einen nach. Wieder war es Daun, der den Ball in die Endzone trug und Wehde, der den PAT verwandelte (21:0). Nach einem weiteren kurzen Essener Drive wurde der bereits vor dem Spiel leicht verletzte QB Schaper geschont, und QB Emanuel Schwarz-Kapellmann bestritt den Rest des Spiels. Auch dieser erwischte einen guten Start und fand nach drei Spielzügen Wide Receiver Max Langshausen und erhöhte auf 28:0 (PAT erneut Wehde). Die erste Halbzeit wurde durch einen langen Drive der Essener beendet. Bis zur 22-Yard-Line kamen diese und entschlossen sich, ein Field Goal zu versuchen. Der Kick verzog aber und schoss am an Tor vorbei.

 

Die Troisdorfer Trainer setzten an diesem Tag noch der Anfangsphase vor allem die Spieler ein, die in der Saison nicht so viel Spielzeit bekommen hatten. Das wirkte sich im dritten Quarter dahingehen aus, dass die Troisdorfer Offense nicht mehr so leicht punktete. Die Gäste aus Essen blieben dennoch weit weg von Punkten.

 

So dauerte es bis zum Beginn des letzten Spielabschnitts, bis erneut Punkte auf dem Scoreboard notiert werden konnten. Pascal Paravan sorgte für das 34:0. Dieser letzte Spielabschnitt stand im Zeichen des 1998er Jahrgangs. Diese müssen die Mannschaft aus Altergründen verlassen und sollten noch mal alle einen Einsatz bekommen. Und diese „alten Herren“ hatten trotz des einsetzenden Regen noch mal richtig Spaß auf dem Feld. Die letzten Punkte des Spiels erzielte Pascal Paravan, der einen Pass fing und mit dem Ball noch ein gutes Stück in die Endzone zurücklegen musste (40:0).

 

Die Troisdorfer sind den Essen Assindia Cardnials dankbar, dass sie trotz der personellen Probleme den Weg ins Aggerstadion auf sich genommen haben und so diesen schönen Saisonabschluss ermöglicht haben. Nach dem Sieg wurde im Stadion nur kurz gefeiert. Dies lag nicht nur am Wetter, sondern eher daran, dass für den Abend noch eine gemeinsame Feier mit German Bowl, Grillfleisch und Getränken geplant war. Auf dieser verabschiedete sich das Team vom 1998er Jahrgang und bedankte sich bei den Betreuern für ihre unermüdliche Arbeit rund um das Team.

Viel Zeit zum Erholen gibt es jedoch nicht: Bereits am 14.10. findet mit dem Teammeating der offizielle Auftakt zur Saison 2018 statt. GFLJ wir kommen!

 

(

Von: ab

)
Links:
Mit diesem Artikel in Verbindung stehende Artikel:


« zurück zur Startseite
 
 
header